Wie man Hunger während intermittierendem Fasten vermeidet

Du hast gefragt,

Wie kann ich Hunger während des zeitweiligen Fastens vermeiden?

Ein Hauptproblem mit intermittierendem Fasten ist, dass der Körper im Nüchternzustand niemals einen robusten Stoffwechsel erreicht und entwickelt. In diesen Fällen von unvollständigem oder Eintritt in einen vorübergehenden Ketosemetabolismus finden wir, dass die physiologische Stimulation (sowie die emotionale Gewöhnung) des Hungers und des Verlangens nach Essen immer noch unvermindert bleibt.

Sie haben zwei Möglichkeiten:

  1. Entwickeln Sie einen vollständig robusten ketogenen Stoffwechsel, so dass Ihr Körper schnell in die volle Ketose (dh sich selbst aus mobilisierten Fettreserven einziehen kann) statt der durchschnittlich benötigten 48 bis 72 Stunden (für Frauen und Männer) eintreten kann. Dies kann durch tägliche ketogene Diät erfolgen.
  2. Führen Sie saisonale Tiefenfasten (z. B. 10 Tage auf Wasserbasis) regelmäßig durch, um größere metabolische ketogene Kapazitäten mit schnellem Zugang zu ihnen zu kultivieren und zu entwickeln. Sie können dann einen gut gerillten Metabolismus haben, der innerhalb von 24 Stunden oder weniger leichter in Ketose treten kann. Noch wichtiger ist, dass Sie Ihre emotionale Kapazität und mentale Klarheit für Komfort bei intermittierendem Fasten voll entwickelt und physisch gestärkt haben werden – erkennen Sie, dass Sie sich nicht verhungern, indem Sie ein paar Tage Essen verpassen, weil Sie vorher 10 Tage gefastet haben (zum Beispiel ).

Ich habe festgestellt, dass die Taktik des Überessens vor intermittierendem Fasten (und in jeder Hinsicht) nur größere metabolische Schwankungen von Blutzuckerspitzen und Insulinantworten mit sich bringt, was zu niedrigeren postprandialen Blutzuckertiefs und dann noch größeren Hungergefühlen führt. Meine Kunden verachten es, diese Art von Glukose / Insulin-Achterbahnfahrt auszudünsten, und ziehen es vor, in die ruhigen ketogenen Seen des Fastenzustandes zu segeln.

Die Wahl der Fahrt liegt bei Ihnen …

Eine Möglichkeit, mit Hunger fertig zu werden, während Sie schnell intermittierend sind, besteht darin, schwarzen Kaffee oder einen kalorienfreien Tee zu trinken, dem nichts hinzugefügt wird. Dies half mir, das Ende des Fastens zu überstehen, als ich Koffein konsumierte.

Schließlich sollten Sie kein Problem haben, Fastenzeiten zu überstehen, besonders wenn Sie schnell intermittierend (16 Stunden oder so). Das Praktizieren einiger ausgedehnter Fasten, wie Rob Hanna unten erwähnt hat, hilft beim Aufbau von Toleranz und lässt intermittierendes Fasten wie nichts erscheinen.

Ich faste sowohl mit Unterbrechungen als auch mit längeren Fasten. Während ich bei meinen 24-48 Stunden Fasten etwas hungrig werden kann, habe ich selten Hunger während ich faste.

Ein Weg, um Hunger zu vermeiden, ist sicherzustellen, dass Sie viel Wasser trinken! Sie können auch Kräutertee (ungesüßt) haben und Sie können auch Apfelessig zu Ihrem Wasser hinzufügen, die hilft, diese Hungerausbrüche zu kontrollieren. Sie sollten auch versuchen, Ihr Fasten nachts zu starten, damit Sie die Stunden, die Sie schlafen, in Ihr Fasten integrieren können, damit es nicht so überwältigend ist. Wenn du zum Beispiel 8 Stunden Schlaf hast, hast du nur 8 Wachstunden, wo du fastest, also sollte das auch helfen. Der beste intermittierende Fastenzeitplan

Da ich seit Beginn meiner intermittierenden Fastenzeit die gleichen Schwierigkeiten mit Hungerattacken zu spüren bekam, kann ich meine diesbezüglichen Erfahrungen teilen. Ich führe meinen schnellen Start in der Nacht aus und fange wieder mit dem Essen an, ohne Frühstück. Normalerweise bin ich morgens wachsamer, nehme aber ungesüßten Tee oder Kaffee, um das Verlangen zu stillen. Mit dieser Methode bin ich jetzt ziemlich gut darauf eingestellt und habe meine Fitnessziele erreicht. Mehr Kraft für dich!

Wenn Sie viel raffinierte Kohlenhydrate und Zucker essen, kann es Heißhunger, die nicht zu managen Hunger. Versuchen Sie, Low Carb Fett zu essen, bis Sie an IF gewöhnt sind.

Koffein ist ein natürlicher Appetitzügler. Abends neige ich dazu, Kaffee zu trinken und mich mit meiner Arbeit zu beschäftigen. Ich finde es hilft bei Hunger während eines Fastens; Nach fast drei Jahren Fasten habe ich natürlich nicht so viel Hunger.

Ich faste seit 20 Jahren und nach den ersten sechs Monaten hatte ich keine Probleme mit Hunger. Während dieser Zeit fand ich heraus, dass ein Apfel mich durch meinen Hunger quälen würde. Heute ist es Wasser mit Zitrone oder Limette während meiner 18 Stunden am Tag schnell.